stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG folgen

Neuer Online-Stellenmarkt: die Jobsuche im Oldenburger Münsterland wird noch einfacher

Pressemitteilung   •   Feb 05, 2018 10:00 CET

Aus ov-stellen.de und mt-stellen.de wird nach dem Relaunch der regionalen Online-Jobportale www.om-stellen.de.

Zusammengelegt: Gemeinsam mit stellenanzeigen.de gehen die Oldenburgische Volkszeitung und die Münsterländische Tageszeitung mit ihrem regionalen Online-Stellenmarkt live.

Aus zwei mach eins: stellenanzeigen.de, der Systempartner für den Online-Stellenmarkt von Verlagen, unterstützt die Oldenburgische Volkszeitung und die Münsterländische Tageszeitung beim Relaunch und der Zusammenlegung ihrer Online-Jobportale. Ab sofort finden Jobsuchende im Oldenburger Münsterland unter www.om-stellen.de neue berufliche Herausforderungen. Und auch sonst kommt das neue Portal mit verschiedenen neuen Angeboten für Arbeitgeber aus der Region, mit neuer Technik und mit einer frischen Optik.

Jobsuche: regional und mobil-optimiert

Früher erkundigten sich Jobsuchende im Oldenburger Münsterland über ov-stellen.de oder mt-stellen.de nach vakanten Stellen in der Umgebung. Beide regionalen Online-Stellenmärkte werden nun unter www.om-stellen.de vereint. Und ganz egal, ob sich die Kandidaten mit dem Smartphone, dem Tablet oder am Notebook auf die Jobsuche begeben: Die moderne Jobbörse und die darunter geschalteten Stellenanzeigen werden ihnen, dank responsivem Design, immer optimal angezeigt.

Neue Möglichkeiten für Arbeitgeber

Das Oldenburger Münsterland ist eine der wirtschaftlich stärksten Boom-Regionen im Nordwesten Deutschlands. Hier kämpfen internationale Unternehmen mit kleineren Betrieben um die besten Kandidaten. „Gerade für die Hidden Champions der Umgebung ist es deshalb wichtig, für Interessierte auffindbar zu sein“, so Dr. Peter Langbauer, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de. „Mit den neuen Firmenprofilen können sie sich authentisch und als ‚Employer of Choice‘ präsentieren. Und auch mit dem Siegel ‚Top Job‘ haben Unternehmen die Chance, Jobsuchende auf sich aufmerksam zu machen.“

„Gerade hier im Oldenburger Münsterland, wo fast Vollbeschäftigung herrscht, bietet das neue Portal für unsere Betriebe komplexe Möglichkeiten, Fachkräfte in unsere Heimat zu holen. Interessenten können sich gleichzeitig über unsere Städte und Gemeinden und den damit hohen Wohnkomfort hier im Oldenburger Münsterland informieren“, sagt Renate Haupt, Anzeigenleiterin der Münsterländischen Tageszeitung.

„Wir freuen uns, ein Stellenportal anbieten zu können, das den vielen Firmen hilft, dem Fachkräftemangel im Oldenburger Münsterland durch die Möglichkeit einer nationalen, großen Reichweite bei Stellenausschreibungen entgegenzuwirken“, sagt Vincent Koss, Leiter Vermarktung bei der Oldenburgischen Volkszeitung.

Über stellenanzeigen.de

Mit mehr als 2,7 Mio. Visits pro Monat und mehr als 700.000 registrierten Usern gehört stellenanzeigen.de zu den führenden Online-Stellenbörsen in Deutschland. Die hohe Reichweite und Auffindbarkeit der Online-Stellenanzeigen auf stellenanzeigen.de wird unterstützt durch aktives Reichweitenmanagement mit SmartReach 2.0. Es beinhaltet unter anderem die intelligente Ausspielung der Anzeigen im Mediennetzwerk mit mehr als 300 Partner-Webseiten sowie bei wirkungsvollen Reichweitenpartnern.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy